best ager on tour

10. Tag Levanto Mit dem Boot in die Cinque Terre

09.09.2018 Cinque Terre. Heute haben wir uns für die Tour entlang der Cinque Terre mit dem Boot entschieden, einziger Nachteil, wir müssen „früh“ aufstehen, da das Boot nur um 10:00 Uhr bzw. um 14:00 Uhr fährt. Also Wecker stellen und raus
aus den Federn! Nach dem gestrigen Tag kein Problem! Mit dem Rad zur Ablegestelle, Ticket kaufen, ach neee, nochmal zurück, einer von uns hat die Mütze vergessen. So wird es wieder einmal etwas stressiger, aber wir schaffe es gerade noch, rauf aufs Boot und ab geht`s.

Riomaggiore

Diese Sicht auf die Cinque Terre sollte man sich nicht entgehen lassen, das Boot ist flott unterwegs und hält an den verschiedenen Ortschaften an und man kann jederzeit aus- bzw. zusteigen. Aber wandern, neeeiiinnnn!!!! Es ist viel zu heiß, als spontaner Entschluss in Riomaggiore ab ins Wasser und rumliegen. Leute schauen und einfach nur das Wetter, das Meer und das Leben genießen. Die Strände sind sehr steinig und das Wasser glasklar, am besten Badeschuhe einpacken, aber es geht auch ohne, man macht nur ne ziemlich komische Figur beim rumeiern bis man im Wasser ist. Aber erst schauen wir halt und dann schauen die anderen 😊. Nach einiger Zeit haben wir uns Riomaggiore angeschaut, hier kann man nur sagen, die kleinen Orte sind alle traumhaft schön mit einem wunderbaren Flair.

Vernazza

Dann ging es mit dem Boot nach Vernazza, auch hier alles wunderbar. Es ist nur am Hafen sehr viel los, somit nahmen wir uns wieder vor, zu wandern (bei 33 Grad), aber da kam uns doch glatt, kurz vorm Eingang ins Wandergebiet, ein süßes Restaurant mit einem nicht zu verachtenden Blick aufs Meer über den Weg. Da gab es nur noch einen Weg…..hinein und Nudeln, Nudeln, Nudeln! Danach wieder hinab und zur Entspannung ins Wasser. Aufgrund der Erinnerung an die Kindheit (nach dem Essen zwei Stunden nicht ins Wasser…….-warum eigentlich nicht?-, dass muss ich mal recherchieren), nur soweit ich stehen konnte! Es ist einfach hervorragend, wer hier wandern will, der wandert, es gibt wirklich tolle Wanderwege! Viele fahren, wie wir heute, zum Baden von Ort zu Ort. Andere nutzen den Tag zur Besichtigung der Orte und dem Genuss des Essens und der Weine in den vielen kleinen Restaurants. Nun noch fix mit dem Boot nach Monterosso, was soll ich sagen, auch nicht zu verachten. Nach einer Stunde Aufenthalt in einer netten kleinen Osteria mit dem Werbespruch „cold Wine to go“ ging es mit dem Schiff gegen 19:00 Uhr zurück nach Levanto. Ohne Sonnenbrand, aber mit viel Sonne im Herzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.